Dienstag, 30. August 2016

Cachepots - Übertöpfe




Dear friends,


you'll probably know the Spider Plant (Chlorophytum comosum, also known as airplane plant, St. Bernard's lily, spider ivy and/or ribbon plant). Well I brought a plantlet home from work last year. This plantlet grew happily on my secretary and produced lots of plantlets ever since.
  
This picture was taken last year

I'm not the kind of person to throw away what nature offers me so willingly, so I grew these plantlets too and err… well… we've got quite a few Spider Plants now. Didn't stop me from gathering the latest plantlets though…
  
A peek view in our greenhouse
Thing is, I didn't have any nice cachepots left for the latest newcomers, so I thought I'd make some myself. Ta-Dah!
  

I'll take these cachepots to the small crafts fair in Zingsheim on Sunday. Even though it hadn't been worth while last year (only caught a terrible cold there), I simply could not resist when the invitation for this year's fair was dropped into my letterbox in February. Thus I'll build up a stall there on Sunday.

P.S.1: If by chance the cachepots would get sold, I've got some in reserve…
  

P.S.2: I'll keep in touch!
  



Liebe Freunde,

bestimmt kennt ihr die Grünlilie (Chlorophytum comosum, auch Beamtengras oder Beamtenpalme, oder gar Sachsenlilie genannt). Nun, letztes Jahr brachte ich einen Ableger (= Kindel) von der Arbeit mit nach Hause. Dieser Ableger wuchs auf meinem Sekretär vergnügt vor sich hin und bildete alsbald selbst Kindeln.
  
Dieses Bild ist aus 2015

Nun mag ich nicht leichtherzig wegwerfen, was Mutter Natur mir so freudig anbietet, und daher… äh… nun, haben wir bereits einige Grünlilien im Haus stehen. Die letzte Ausbeute an Ablegern habe ich trotzdem nicht verworfen…
  
Kleiner Blick in unserem Gewächshaus

Wie dem auch sei, hatte ich keine netten Übertöpfe mehr für die letzten ausgewachsenen Neuankömmlinge und daher fand ich es eine gute Idee, mir selbst welche zu machen: Et voilà!
  

Ich werde die Töpfe zum 32. Handwerkermarkt in Zingsheim mitnehmen. Auch wenn der Erfolg sich letztes Jahr sehr in Grenzen hielt (lediglich eine schlimme Erkältung), konnte ich der Versuchung nicht widerstehen, als im Februar die Einladung zum diesjährigen Markt kam. Daher werde ich am Sonntag dort wieder mein Pavillon aufbauen – wer mag, kann gerne mal vorbeischauen!

P.S.1: Für den Fall, dass die Töpfe wider Erwarten Abnehmer finden, habe ich schon Nachschub besorgt...

P.S.2: Ich halte euch auf dem Laufenden!


Freitag, 26. August 2016

One Lovely Blog Award

 
  

Dear Friends,


HURRAY! I've just got the "One Lovely Blog Award" from my friend Anna, who's lovely blog (Annasimplecrochet) you should definitely pay a visit.

Thank you very much, dear Anna!


  
If you'd like to honour someone with this award too, here are the rules:
1) Name who has given you the award
2) Name the rules and post your award
3) Share 7 things about you
4) Nominate up to 15 blogs and inform them of the award

Seven things about me that you might not know yet...
1) I love dark chocolate
2) I've got a veeeery soft spot for Scotland ("My heart's in the Highlands, my heart is not here...")
3) Blue, green and lilac are my favourite colours
4) I never leave the house without my Kindle
5) I'm a terrible housekeeper (too many hobbies...)
6) I speak four languages (more or less fluently - but be that as it may, my husband still doesn't understands me...)
7) I prefer taking a bath (rather than having a shower)

And these are my nominees:

I'll keep in touch!
 
P.S.: Sorry to all my dear friends out there: I just could not nominate all of you...


Liebe Freunde,


HURRA!! Gerade eben hat mich Anna mit der Auszeichnung zum "One Lovely Blog Award" überrascht. Ihren Blog (Annasimplecrochet) ist übrigens einen Besuch wert!

Danke, liebe Anna!
  

Vielleicht könnt ihr auch jemanden mit dieser Auszeichnung überraschen. Die Regeln sind ganz einfach:
1) Nenne, wer dir die Auszeichnung verliehen hat
2) Nenne die Regeln und poste die Auszeichnung
3) Erzähle 7 Sachen über dich
4) Ernenne bis zur 15 Blogs und informiere diese über die Auszeichnung

Nun sieben Sachen, die ihr vielleicht noch nicht über mich wisst:
1) Ich mag nur Zartbitterschokolade (und davon leider reichlich)
2) Ich bin mit dem Schottland-Virus infiziert (und keine Heilung in Sicht...)
3) Blau, grün und flieder sind meine Lieblingsfarben
4) Ich verlasse das Haus nicht ohne mein Kindle
5) Als Hausfrau bin ich eine Niete (zu viele Hobbys...)
6) Ich spreche vier Sprachen (mein Französisch ist zwar arg eingerostet, aber wie dem auch sei: Mein Mann versteht mich trotzdem nicht!!!)
7) Ich lege mich lieber in die Badewanne statt zähneklappernd zu Duschen

Und das sind meine nominierte Blogs:
 
Ich halte euch auf dem Laufenden!

P.S.: Liebe Freunde, leider konnte ich nicht jeden von euch ernennen...
 

Mittwoch, 24. August 2016

Gift Box „Splish Splash“ Geschenkkorb



Dear friends,


does anyone of you know why invitations to birthdayparties etc. often arrive at such pretty short notice?

Well, they seem to most of the time, which leaves me with a dilemma. You probably know me by now that I'm not particularly happy with any last-minute-gift bought in a hurry at the nearest supermarket. I definitely prefer to make something special for each birthday child, but mostly time's too short to crochet anything fancy.

Mid July I made these bath poufs and suddenly I knew: gift boxes!
  

A pouf takes but two hours to crochet, some face scrubbies not much longer either, a cover for a candlelight jar not even an hour and if you've got some time to waste: a doily. Buy a bar of scented soap and a little basket (you could crochet one yourself if there's enough time left). Put it all together and you've got a perfect gift box!
  

Undeniable: I'm charmed by these gift boxes … Sigh
  

I'll keep in touch!

Melrose Doily made of variegated yarn - Hmm???




Liebe Freunde,


weiß irgendwer, weshalb Einladungen zu Geburtstagsfeiern etc. irgendwie immer „auf den letzten Drücker“ ankommen?

Wie dem auch sei, stellen diese mich immer vor einem Dilemma, denn ich möchte dem jeweilige Geburtstagskind gerne etwas Besonderes schenken und nicht das erstbeste Verlegenheitsgeschenk aus dem nächstbesten Supermarkt. Leider bleibt manchmal zu wenig Zeit, um etwas Ausgefallenes zu häkeln.

Mitte Juli häkelte ich diese Dusch- bzw. Badeschwämme und da kam mir eine Idee!
  

Einen Badeschwamm zu häkeln dauert etwa zwei Stunden, die acht Gesichtsschwämmchen ebenso, dann noch flott ein Jäckchen für ein Windlicht und sollte noch Zeit übrig bleiben: Einen Untersetzer. Nun noch rasch ein Stück Duftseife und ein Körbchen besorgt (wenn noch Zeit satt bleibt, kann Letzteres auch selbst gehäkelt werden), alles hübsch zusammenstellen und da ist das perfekte Geschenkkörbchen schon fertig!
  

Unleugbar: Ich bin ganz entzückt von diesen Körbchen … Seufz
  

Ich halte euch auf dem Laufenden!

Dieses Melrose Doily ist etwas Gewöhnungsbedürftig...

Freitag, 19. August 2016

Pumpkin Wreath – Kranz mit Kürbis

 

Dear friends,


got this Pumpkin Wreath ready just in time to shoot some pictures before the light started fading.
  


Oh well, autumn is nigh...

I'll keep in touch!




Liebe Freunde,


gerade bin ich mit meinem Kürbiskranz fertig geworden und das schwindende Tageslicht reichte sogar noch für diese paar Bilder.
  


Tja, der Herbst naht...

Ich halte euch auf dem Laufenden!